Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]

Schiessnachweis Flinte bei EP, EPB und GP erforderlich!!!

Landesjagdgesetz Ba-Wü ab 01.01.2015 (Auszug)
§ 31
Sachliche Verbote
(1) Verboten ist im Rahmen der Jagdausübung,
1. ohne eine innerhalb der zurückliegenden 12 Monate unternommene Übung in der Schießfertigkeit an Bewegungsjagden teilzunehmen oder mit Schrot auf Vögel zu schießen,

Aus dieser Regelung ergibt sich ohne Zweifel, dass bei Wasserübungstagen und bei allen Prüfungen, bei denen es grundsätzlich vorkommen kann, dass im Rahmen der Prüfung auf „Vögel“ geschossen wird, ein Nachweis der Übung der Schiessfertigkeit auf Wurfscheiben (Tontauben) für jeden Schützen zwingend erforderlich ist.
Als Nachweis ist zum Beispiel ein entsprechender Eintrag im Schießbuch oder auch die Landesflintennadel geeignet, aber auch eine formlose Bestätigung des Schießstandes über die erfolgte Übung der Schießfertigkeit.
Kann der Nachweis über die Schießfertigkeit nicht erbracht werden, so ist eine Prüfungsteilnahme nicht möglich.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]

Anschrift

Verein für Deutsche
Wachtelhunde e.V.
Landesgruppe BW-Nord
Pestalozzistraße 8
74348 Lauffen a. N.

Telefon:
07133 2007982

Telefax:
07133 965796

E-Mail:
info@dw-bw-nord.de

 


ITOGETHER * Verein für Deutsche Wachtelhunde e.V. Landesgruppe BW-Nord