Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Prüfungen

Jugendprüfung (JP)
Eignungsprüfung (EP)
Eignungsprüfung Brauchbarkeit (EPB)
Gebrauchsprüfung (GP)

Junghunde werden bis zum Alter von 18 Monaten bei der Jugendprüfung (JP) in den Anlagefächern Nase, Spurlaut, Spurwille, Spursicherheit, Stöbern, Wasserfreude und Schussfestigkeit geprüft.

Ältere Hunde können ihre Anlagen auf der Eignungsprüfung (EP) nachweisen und ihre Fähigkeiten im Apportieren (Haarnutzwild, Federwild), beim Stöbern und bei der Wasserarbeit zeigen.

Daneben gibt es die Eignungsprüfung/Brauchbarkeit (EPB); diese ist um die jeweiligen landesrechtlichen Bestimmungen (Schweißarbeit, Gehorsamsfächer u.a.) erweitert und führt zur jagdlichen Brauchbarkeit.

Fertig ausgebildete DW können ihre vielseitigen Fähigkeiten bei der Gebrauchsprüfung (GP) unter Beweis stellen:
Schweißarbeit auf Übernachtfährte, Stöbern unter jagdlichen Bedingungen, Wasserarbeit im Schilfwasser, Gehorsamsfächer sowie etliche Wahlfächer. Darüber hinaus werden viele Wachtelhunde auch auf Prüfungen des JGHV vorgestellt.

Als Leistungszeichen im praktischen Jagdbetrieb können z.B. erworben werden:
":" für schwierige Schweißarbeit,
"S" für zuverlässige Arbeit am Schwarzwild,
"\\\" für nachgewiesenes Weitjagen,
"Btr" für die Bringtreueprüfung
"Vbr" für die Verlorenbringerprüfung.


Prüfungsordnung VDW Stand 01.01.2015 [658.0 KB] Prüfungsordnung VDW Stand 01.01.2015 [658.0 KB]



Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Anschrift

Verein für Deutsche
Wachtelhunde e.V.
Landesgruppe BW-Nord
Pestalozzistraße 8
74348 Lauffen a. N.

Telefon:
07133 2007982

Telefax:
07133 965796

E-Mail:
info@dw-bw-nord.de

 


ITOGETHER * Verein für Deutsche Wachtelhunde e.V. Landesgruppe BW-Nord